Der Begriff Jackpot stammt nicht vom Blackjack ab, wie der Name vermuten lässt, sondern vom Poker. Genau genommen handelt es sich um eine Eröffnung beim Draw Poker. Hierbei zahlen alle Spieler vor dem Austeilen der Karten einen festgelegten Betrag in einen Topf (engl. Pot), der in der Mitte des Tisches steht. Anschließend werden die Karten ausgeteilt, wobei der Kartengeber sich erkundigt, ob ein Spieler mindestens zwei Buben (= Two Jacks / One Jack) erhalten hat. Der erste Spieler, der das bejahen kann, eröffnet das Spiel. Hat niemand zwei Buben, bleibt der Einsatz im Jackpot und eine neue Runde wird eröffnet. Das Spiel ist erst beendet, wenn ein Spiel stattgefunden und von jemand gewonnen wurde. Der Sieger erhält den kompletten Inhalt des Jackpots.

Jackpots in Online Casinos

Bei Online Casinos findest du sowohl reguläre, wie progressive (erklären wir noch) Jackpots. Reguläre Jackpots funktionieren wie das obige Beispiel. Jeder Spieler wirft einen gewissen Betrag z.B. in den Videospielautomaten. Mit jedem Einsatz steigt der Jackpot, bis schließlich ein glücklicher Gewinner die komplette Summe abräumt. Sie beinhalten oft kleinere Summen von einigen hundert oder tausend Euro, da sie darauf angewiesen sind, dass sich die Zocker für genau dieses Online Casino und genau diesen Spielautomaten entscheiden. Präge dir die Hinweise auf den Automaten ein, dort siehst du, welche Kombination du für den Jackpot brauchst. Mittlerweile findest du kaum noch Automaten ohne regulären Jackpot. Wird er gewonnen, geht der Betrag bis auf einen definierten Anfangsbestand auf dein Konto über.

Der Brüller ist aber der progressive Jackpot. Die progressiven Jackpots erreichen oft Werte von mehreren Millionen Euro, die nur darauf warten, von dir geknackt zu werden. Das ist keine Mogelei, das ist ein Produkt der modernen Technologie. Bei progressiven Jackpots sind mehrere Slots miteinander vernetzt und zahlen in denselben Jackpot ein. Logischerweise steigt der Wert schneller und höher, da viele Spieler in viele Automaten in den identischen Jackpot einbezahlen. Die einzelnen Videoautomaten müssen noch nicht einmal im gleichen Casino stehen, bzw. zu demselben Online Casino gehören. Sobald zwei oder mehrere Betreiber von Online Casinos irgendwo auf der Welt sich entschließen, einige Ihrer Automaten zusammenzustöpseln, erhältst du einen progressiven Jackpot. Damit die progressiven Jackpots eine derartig schwindelerregende Höhe erreichen können, werden die Wahrscheinlichkeiten reduziert, damit der Jackpot nicht so leicht geknackt wird. Nachteil an der Geschichte ist natürlich, je mehr Leute in den Jackpot einbezahlen, desto mehr Leute können ihn dir vor der Nase wegschnappen.

Tipps

Wenn du auf den Nervenkitzel stehst, würde ich an deiner Stelle nur Casino Spiele mit progressiven Jackpots spielen. Wenn du dort zugeschlagen hast, kannst du deinem Chef die Kündigung schreiben. Willst du allerdings immer wieder ein bisschen Kohle mit nach Hause nehmen, Spiel auf die regulären, kleineren Jackpots, bei denen die Wahrscheinlichkeiten für dich besser liegen.

Denke immer daran, dass der Zufallsgenerator der Spiele kein Gedächtnis hat. Wenn du zwei Stunden auf einen Jackpot hin gespielt hast, und überlegst, ob du zu einem anderen Spielautomaten wechseln sollst, dann mach es, sobald dich dein Spiel anfängt zu langweilen. Hat genau ein Spiel später dein Nachfolger gewonnen, hat er Glück gehabt, er war nicht an der Reihe. Du hast bei jeder Partie dieselben Gewinnchancen, egal, wie lange du schon davor gesessen hast. Viele Jackpotslots und andere Spiele findet man übrigens im Casino Club.

Das bringt uns zu Tipp 3. Spiele so lange wie möglich mit geringen Einsätzen. Je länger du spielst, desto öfter hast du die Chance zu gewinnen. Geringe Einsätze deshalb, weil du es dir einfach besser leisten kannst. Viel Glück bei deinem nächsten Jackpot.